Ab welchem Alter darf oder soll ein Welpe Kontakt zu anderen Hunden haben wenn er von der Mama weg ist?

sarabycat
  • Forenwelpe
Beiträge: 181
Hallo hatte da mal ne Frage!

Ab wann darf oder sollte ein Welpe mit anderen Hunden Kontakt (beschnuppern u spielen) haben?

Ich habe selber 2 Hunde und meine eigentlich nicht wenig Erfahrung über Hundeerziehung zu haben, nur bin ich jetzt einwenig verunsichert!

Mein Nachbar hat einen 9 Wochen alten Welpen und lässt ihn überhaupt nicht mit anderen Hunden in Kotakt treten, zieht und zerrt an der Leine und verunsichert nur denn Welpen wenn ein anderer ( mein Appys 8 Jahre) den kleinen beschnuppern möchte! ( Dürfen auch keine anderen Hunde)
Hab ihn dann zu mir gerufen, naja wenn der kleine nicht darf dann eben nicht!

Der Besitzer meinte nur wenn er älter ist denn er währe noch zu klein!!!

Ich selbst habe auch schon den 3. Welpen ( Slyka 6 Monate) habe sie aber von Anfang an immer mit anderen Hunden spielen lassen und auch immer zu sehr viel anderen Hunden meist beim spazieren gehen den Kontakt gesucht damit sie ja richtig sozialisiert wird, und sie auch lernt wie man sich anderen Hunden gegenüber richtig zu verhalten hat!
Bin eigentlich nicht schlecht damit gefahren und hatte bis jetzt noch nie mit Ihr größere Probleme!

Nur das hat mich jetzt total verunsichert!

Wisst Ihr vielleicht ob es richtig ist einen 9 Wochen alten Welpen den Kontakt mit anderen vierbeinern zu verbieten?

Währe sehr dankbar für eure Antworten!

Liebe Grüße Sarabycat!
Zuletzt geändert am 28.06.2009 19:29 Uhr
King Louis
  • Forenwelpe
Beiträge: 125
Hey,
also ich finde es auch sehr komisch, dass er seinen hund nicht mit anderen zusammenlässt, zumindest schnuppern wird doch mal drin sein. ist es sein erster hund, weisst du das? naja und er kann ihn ja auch noch nicht lange haben, höchstens eine woche und es gibt leider menschen, die durch übermässiges beschützen ihren hunden nichts gutes tun. vielleicht versuchst du ihm mal durch die blume gesagt ein paar tipps zu geben, denn wenn er das weiterhin so handhabt, wird der süßse fratz mal ein ganz schön unverträglicher hund...
TickyTacky
  • Moderator
Beiträge: 3587
Hallo
oft ist es die 2. Impfung die von den Haltern abgewartet wird, sprich mit 12 Wochen gehts los (manchmal erst mit 16 Wochen)...meine persönliche Meinung dazu ist etwas lockerer. Meine Welpe konnte in keinen eigenen Garten gehen und musste sofortigen Kontakt mit der Aussenwelt haben und eine mögliche Krankheit bekommt man ja nicht nur vom direkten Kontakt mit Artgenossen. Und gerade bei den eigenen und gut bekannten Hunden wo man weiß das diese geimpft sind hätte ich prinzipiell keine Probleme.
Ich halte Soziale Kontakte in diesem Alter für wirklich wichtig, alles immer in Maßen, aber wegzerren usw kann sich auch schlecht auswirken....
Ich halte verbieten nicht für richtig.

Gruss
Sandra
Mother Nature always wants to be balanced - Cesar Millan
Gast
+ 1
Die einzige Erklärung, die mir jetzt spontan einfallen würde, wäre eine fehlende Impfung?!?! Das der Besitzer Angst hat, weil sein Welpe noch nicht geimpft ist, das wäre ja mit 9 Wochen bestimmt noch der Fall, dass der kleine noch nicht fertig geimpft ist.

Ansonsten hätte ich jetzt auch keine sinnvolle Idee.

Okay, Sandra, wir haben uns überschnitten
Zuletzt geändert am 28.06.2009 20:02 Uhr
sarabycat
  • Forenwelpe
Beiträge: 181
Hallo danke für die Antworten!

Es ist sein erster Hund! Er hat als Grund auch noch gemeind das ein Hund in seinem Verwandenkreis als Welpe mal angebellt wurde und sich so erschreckt hat das er seitdem keine anderen Hunde mehr mag!!???

Komisch verstehe ich wirklich nicht denn meine kleine ist in denn ersten paar Minuten als sie bei uns in der Wohnung war von unserem großem zurechtgewießen worden und zwar mit gebell und radau!

Hat Ihr auch nichts gemacht!

Das mit denn Impungen könnte sein bis sie fertig imuniesiert ist das er vielleicht deshalb???

Aber meine Hunde bekommen jährlich Ihre Imfungen und haben keine Krankheiten da bin ich mir sicher und das weiß er auch!

Verstehe das ganze nicht wirklich werde mal mit Ihm sprechen denn sein Hund gewöhnt sich ja gegenüber Artgenossen eine Abwehrreaktion an und das kann ja heiter ausarten!

Achja der Züchter hätte noch gemeind bei meiner Hündin (6 Monate) müssten wir später mal aufpassen wenn sie älter sind!

Blödsinn!!! Freunde und ich gehen immer im rudel oft von 6-8 Hunden spazieren und da gibts zwischen denn Mädels auch keine rangelein!!! Hat es auch nie bei meiner vorigen Hündin!!!

Bin ratlos hoffentlich wird das bald besser und er lässt die kleine mit andern Hunden zusammen!
Gast
>Hallo sarabycat

>Du hast schon die richtige Einstellung, dass du mit deiner Hündin im Rudel spazieren gehst. Es gibt doch für Hunde nichts schöneres!
>Was deinen Nachbarn betrifft; ich denke, er ist noch total unsicher was er mit seinem Hund machen kann und was nicht.
>Der Kleine ist ja noch sehr jung. Das heisst, er darf eigendlich noch gar nicht gross spazieren. Viele Züchter sagen ja, pro Lebenswoche eine Minute, dreimal täglich.
>Ist aber auch nicht jedermann damit einverstanden.
>Wahrscheinlich will er einfach noch die Impfung abwarten, was für den Hund zu hoffen ist. Denn schnuppern ist meiner Meinung sehr wichtig für junge Hunde.
>Lass ihm noch ein bisschen Zeit, er bekommt bestimmt im Moment sehr viele "gute" Ratschläge, die sicher sehr irritierend sind

>Ich hoffe für dich und vor allem den Welpen, dass dein Nachbar bald sicherer wird und seinen Süssen nicht allzu sehr unter Stress stellt

LG Erika
Zuletzt geändert am 28.06.2009 20:41 Uhr
Gast
  • Forenwelpe
Hey,

also wenn ich einen so jungen welpen habe und der seine zweite impfung noch nich hat würde ich auch nicht alle hunde ran lassen aber auf jedenfall hunde die ich kenne und weis wie sie sind..

aber danach würde ich meinem Hund zu keinem Hund den Kontakt verweigern da die Erfahrung zu anderen Hunden das Spziale Verhalten prägt und sehr sehr wichtig ist für den weiteren Lebensweg!!

LG
Ein Hund, der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch, der lügt!
Heinrich Heine
Wenn man die Buchstaben des Wortes DOG herum dreht, was bekommt man dann??
Paul Auster
YorkieDaniela
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2376
Stimpy ( https://www.dogspot.ch/benutzer/stimpy ) soll da mal was dazu schreiben!!!
Die hat da glaub schlechte Erfahrungen.

LG Daniela
PS: Ich habe Larry mit 12 Wochen bekommen, er durfte IMMER an anderen Hunden schnüffeln.
Hab euch alle lieb! Daniela und Larry Image and video hosting by TinyPic
baschir
  • Forenwelpe
Beiträge: 51
Hallole
Meine Luna ist jetzt 7 Monate alt und wenn wir draußen sind darf sie jederzeit mit anderen Hunden spielen.Das durfte sie von Anfang an und darf wie weiterhin.Ich finde den Kontakt zu anderen Hunden für die Sozialentwiklung extrem wichtig.Luna wurde such schon zurechtgewiesen wenn sie zu stürmisch war aber das muß sie auch lernen.
Gast

Warum?

Nachdem ich freundlichst auf dieses Thema aufmerksam gemacht wurde, werde ich mal erzählen, was uns passiert ist.

Stimpy kam mit 6 Wochen zu mir, und war wahrscheinlich nicht geimpft. (TH-Abgabe-Hund ... mehr bei unserem Profil "Stimpy".
Unser damaliger TA und die HuSchu rieten uns von JEDEM Hundekontakt ab. All das wäre gefährlich für beide Seiten. So hatte Stimpy von der 6 bis zur 14 Woche KEINERLEI Hundekontakte (Danach war sie voll durch geimpft). Danach in der HuSchu wurde sie von zwei Hunden gemobbt (ein anderes Thema). Das Stimpy danach einfach unverträglich war, muss ich wohl nicht erzählen.

Was einfach wichtig ist, ist, dass der andere Hund geimpft ist. Soll heißen, sind Eure Hunde geimpft, kann eigentlich nichts passieren!! Der Hund meiner Eltern war geimpft, wir haben dennoch Kontakt vermieden ....

Solange der andere Hund geimpft ist, bitte Hundekontakt erlauben!!!
Zuletzt geändert am 29.06.2009 00:43 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
tomstep
tomstepOnline seit
18 Minuten
Lisbeth1991
Lisbeth1991Online seit
22 Minuten
Lupine 3
Lupine 3Online seit
41 Minuten