Senioren in der Großstadt

Shibaherz
Beiträge: 21103
Meine Mascha war, obwohl sie sich durchaus für andere Hunde interessierte und interessiert, nach Shiba-Art noch nie eine Freundin übermäßig temperamentvoller Begegnungen. Jetzt im Alter, wo sie nicht mehr gut sieht, aber natürlich noch sehr gut riecht, erfordert das noch mehr Aufmerksamkeit.
So trafen wir heute nachmittag auf einen HH, der auf der gegenüber liegenden Straßenseite an der Ecke mit zwei nicht angeleinten Jack Russells auf uns wartete und dabei die gesamte Gehwegbreite einnahm. Der eine der beiden Hunde knurrte bereits unüberhörbar. Weshalb ich es vorzog, mich mit Mascha zwischen den eng parkenden Autos durchzuschlängeln und nach rechts abzubiegen.
Als er sah, dass ich den Kopf schüttelte, rief er mir noch zu: „Meine Herrn! Dann geht doch einen anderen Weg!“


...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Kleine Zwischenfrage wegen Unwissenheit; wie steht es jetzt eigentlich mit der Leinenpflicht in Berlin?

Wie dem auch sei, ich finde das Verhalten des Hundehalters unter aller S... Und ich hätte mich wohl ganz genau gleich verhalten wie Du, Hanna. Sich auf eine Diskussion einzulassen, wäre hier wohl gewiss sinnlos gewesen.

Shibaherz
Beiträge: 21103
Das Berliner Hundegesetz ist schon 2 Jahre alt, aber es wird eben erst mit den typisch deutschen Durchführungsverordnungen wirksam. Wie auch Benchen an anderer Stelle schon schrieb, zum 1.1.2019.
Da gibt es aber für die Leinenpflicht Ausnahmen:
1) bei HH, die die Sachkundeprüfung nachweislich absolviert haben
2) bei HH, deren Hunde schon vor 2016 angemeldet waren.


https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/10/hunde-berlin-leinenpflicht-2019.html

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Danke für die Info.

Lupine 3
  • Alpha Hund
Beiträge: 8353
+ 2
Ich wohne zwar nicht in Berlin, aber solche "Deppen" mit Hund(en) begegnen einem leider immer wieder...

Zum Thema Anleinpflicht in Berlin habe ich mal im Internet nachgesehen, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass erst ab 2019 die Anleinpflicht gesetzlich verordnet würde. Ich wurde fündig und zwar bereits seit 2004 (wenn nicht sogar noch früher, zeitgleich mit der Erfindung der Rasselisten) gibt es in Berlin diverse Verordnungen rund um den Hund, darunter eben auch das Gesetz über das Halten und Führen von Hunden in Berlin (Lesefassung) als PDF-Dokument (60.3 kB) - Stand: 10.10.2004.
In anderen Gesetzestextstellen (nicht das v. g.) ist sogar vorgegeben, wie lang die Leine bei welcher Gelgenheit/Räumlichkeit max. sein darf. Hier einige Textquellen: https://www.berlin.de/sen/verbraucherschutz/aufgaben/tierschutz/hundehaltung/berliner-hundegesetz-267536.php
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen. (Ernst R. Hauschka) Beurteile Menschen nicht nach ihren Worten, sondern nach ihren Taten, denn viele reden vortrefflich, aber handeln schlecht. (Matthias Claudius)
Shibaherz
Beiträge: 21103
Der von mir angeführte Link des RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) gibt die Lage in Berlin korrekt wieder.
Nach dem alten Hundegesetz dürfen Hunde in bestimmten Stadtbereichen („unbelebte“ Straßen und Plätze, Brachflächen) unangeleint laufen. Dazu gab es aber wie gesagt keine Ausführungsverordnungen, ein sine qua non in der deutschen Verwaltung.
Kontrolliert wird die Einhaltung der Leinenpflicht in meinem „belebten“ Wohnbereich Steglitz-Nord überhaupt nicht.

Im übrigen aber ist das Thema hier nicht die Leinenpflicht (sie wurde in anderen threads schon breit erörtert). Sondern die besondere Situation und Gefährdung alter Hunde in der Großstadt.
Bin sehr an Erfahrungen und Meinungen anderer Hundehalter interessiert.

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2130
+ 1
Liebe Shibaherz

na.....lass ihn doch rufen!
Du guckst zu Deinem Hundi und weisst, wie sie reagiert, empfindet, etc. Das ist absolut korrekt
Dieser Typ kennt weder Dich noch Dein Hund, also?

Nimms locker.......heute denken die Leute nur noch indem sie die Gedanken auch sagen müssen........blöd, unpassend, teils sogar frech......nur, die Worte sind dann halt schon raus, oder?

Hör nicht hin und versuch darüber zu lachen.

Grüesslis
Hundeli
brigitte6
  • Forenwelpe
Beiträge: 58
+ 1
Hallo Ihr Lieben,
wenn ich das alles so lese,habe in Düsseldorf und hier in Kaarst noch nie Probleme gehabt in der Stadt mit Tina.Die Leute sagen zu mir der Hund ist aber Suess und gut erzogen.
LG Brigitte 6
Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 97
+ 1
Hallo zusammen!

Als Stahlstadtkind und langjährig eher ungewollte Städterin, kann ich ehrlich gesagt nichts Positives über das Großstadt Leben mit einem alten Hund berichten und kann Dich, @Shibaherz, sehr gut verstehen. Gut, die meisten der Menschen erkennen auch nicht ob der Hund alt oder jung ist weil es sie einfach nicht interessiert.
Wenn ich mit Happy über einen Schutzweg gehe, kommt es vor, dass Autofahrer hupen weil wir zu Langsam sind
Ich habe kein Auto und benötige mit Happy hin und wieder öffentliche Verkehrsmittel. Keine Ahnung, wie groß ein Hund sein muss damit man ihn sieht, aber Happy kann nicht mehr lange stehen oder sitzen. Im Liegen nimmt sie mehr Platz weg und die Leute regen sich auf und die Gefahr daß man ihr rauftritt ist größer obwohl sie immer ganz nah bei mir ist. Wenige haben Verständnis dafür...
Ich treffe sicher jeden Tag auf einen fanatischen Radsportler der über den Gehsteig rast und ich mich mit Happy beinahe in die Büsche werfen muss. In meinen Gedanken sind die schon alle......weit weg .
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
Shibaherz
Beiträge: 21103
Ich verstehe Dich sehr gut.
Leben denn hier alle HH auf dem Land, ode warum äußert sich sonst niemand?
Erfahrungen in öffentlichen Verkehrsmitteln habe ich zwar nicht, ich fahre immer noch Auto,obwohl nur bei Sonnenschein und nur noch kurze, bekannte Strecken. -
Andere Erfahrungen kann ich aber bestätigen. Die abschüssigen Wege hier rund um den Ententeich werden von Kindern mit Fahrrädern gern als Wettbewerbs-Rennstrecken benutzt, zum Schrecken nicht nur von älteren Menschen mit Rollatoren, sondern auch von älteren HH mit älteren Hunden. Auch verstehen manche Mütter mit Kleinkindern partout nicht, warum man seinen alten Hund nicht von Kleinkindern betatschen lassen will.
Aber wir behaupten uns, Mascha auf ihre, ich auf meine Weise. Mit der Zeit sind wir uns immer ähnlicher geworden

...
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
3 Minuten
Shibaherz
ShibaherzOnline seit
18 Minuten