Welpe in der Hundeschule totgebissen

Gast
Hallo zusammen,
am Donnerstag war mal wieder unser Termin in der Hundeschule. Bin mit der ganzen Rasselbande hin und das Unheil nahm seinen Lauf. Unter anderem kam auch ein Dalmatiner, der schon länger dabei ist, zum Unterricht. Dieser Hund nahm sich dann völlig ohne Grund die Kleine knapp 16 Wochen alte Sunny, biss ihr ins Genick und schüttelte sie und ließ sie dann los. Die Kleine hatte ihm für diese Aktion keinen Grund gegeben, sie hat ihn weder angebellt, noch angeknurrt, sie saß einfach da und sah sich in der Weltgeschichte um. Bin dann mit der Kleinen sofort zm Arzt gefahren, der dann die Bisswunde versorgte, eine Röntgenaufnahme machte und uns dann mitteilte, das die Wirbelsäule gebrochen wäre, und das Rückenmark durchtrennt sei. Die Chancen das sie überleben würde wäre eigentlich gleich Null. Und so war es auch, sie starb noch am selben Abend.
Später erfuhren wir dann, daß dieser Hund eigentlich dafür bekannt ist, das er mit kleinen Hunden nicht kann, dies war auch dem Trainer bekannt. Aber keiner hat uns was darüber gesagt.
Nun meine Fragen, ist der Hund des Verursachers auch auf dem Hundeplatz versichert, denn der Trainer meinte wir sollten den Ort des Geschehens nach außerhalb des Platzes verlegen. Hätte der andere Hund nicht einen Maulkorb tragen sollen, oder an der Leine führen, selbst auf dem Hundeplatz? Wie sieht es eigentlich aus, mit einer, ich will es mal so nennen, Wertermittlung des Welpen aus? Ich weiß das Geld bringt uns die kleine Maus nicht zurück, aber wir möchten auch verhindern, das so etwas noch mal passiert.
OlèOla
  • Begleithund
Beiträge: 731
+ 3
Oh mein Gott....
Mein herzliches Beileid erstmal...
Ich bin völlig sprachlos.
Was steht in eurem Vertrag? Habt ihr einen mit der Hundeschule? Habt ihr eine Haftpflicht?
Über den Trainer sage ich jetzt lieber nichts.
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Yvonne-s
  • Begleithund
Beiträge: 915
+ 6
Hallo Primel,

was ein schreckliches Erlebnis!!! Wünsche Euch viel Kraft.
Warum denkt der Trainer, dass Ihr den Platz des Geschehens nach Außerhalb verlegen solltet? Hat er dafür einen Grund genannt? Ich glaube ehrlich gesagt, dass er Angst hat, das er mit schuldig ist, wenn Ihr den Hundeplatz als Ort des Geschehens nennt. Ich würde es der Versicherung genauso erzählen wie es war. Ehrlichkeit bringt einen immer weiter.

Viele Grüße,

Yvonne
Urlaub mit Hund(en) - schaut auf meiner Seite vorbei...
My goal in life is to be as good of a person my dog already thinks I am!
Borderfun
  • Forenwelpe
Beiträge: 100
+ 5
Bitte lass dich auf nix ein,was den Trainer betrifft.Der Trainer ist auch dazu verpflichtet darauf zu achten das alle Hunde gut miteinander auskommen.Und wenn es schon bekannt ist das dieser Dalmatiner keine welpen mag,dann hat er auch dafür zu sorgen das so etwas nicht passiert.ich weiss wovon ich spreche,habe so was ähnliches selber erlebt.aber zum glück ist meinen damals nie etwas ernsthaftes passiert.durfte meinen damals noch nicht mal helfen,da hies es dann ich hätte keine Ahnung von hunden.Und jetzt habe ich das problem das meiner genau so gegenüber welpen reagiert...
ich würde auf jeden fall eine Anzeige gegen den anderen hundehalter machen und mir auch die entstanden TA kosten erstatten lassen.u.a.würde ich den Anwat auch mal fragen was du gegen den trainer machen könntest.Und nix wie weg da aus der Hundeschule.....
Gast
+ 5
Hallo Primel,
das ist ja ein schlimmes Erlebnis. Ich hoffe, ihr kommt bald darüber hinweg.
Wie kann sowas passieren, wenn der Hund dafür bekannt war und auch der Trainer Bescheid wusste? Ist keine gute Reklame für diese Hundeschule und ich würde Bekannte davor warnen dahin zu gehen.

Da der Vorfall auf dem Gelände der Hundeschule passiert ist, ist auch die Versicherung der Hundeschule dafür haftbar. Wenn ihr angebt, dass es ausserhalb des Geländes passiert ist, dann muss die Versicherung des Hundehalters dafür einstehen. Was tun? Ist eine schwierige Frage. Wie sieht es beim HH aus? Ist er überhaupt versichert? steht er zu dem Vorfall und ist bereit, die Folgen zu tragen? Wenn mit dem Dalmatiner schon öfter was passiert ist, kann es sein, dass die Versicherung ihn rausgeschmissen hat. Da wäre ich also sehr vorsichtig.
Und der Wert des Hundes? Der ideele Wert ist nicht bezahlbar, aber der "Sachwert" (ein fürchterliches Wort) beträgt nur den Preis, den Du für den Welpen bezahlt hast.

Traurige Grüße
Doris
Gast
+ 3
Hallo Primel,

mir fehlen die Worte,so ein schreckliches Erlebnis!!
Wie kann denn so etwas auf dem HP passieren zumal der Hund ja bekannt ist?
Da muß man doch hinsehen,was für Trainer >
Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit.

LG Gabi
miezekatze
  • Halbstarker
Beiträge: 431
+ 6
Auch von mir herzliches Beileid.

Was hat denn eigentlich der HH des Dalmatiners dazu gesagt? Hat er sich irgendwie dazu geäussert?

Ich bin der gleichen Meinung wie Yvonne...bleib ehrlich. Der Trainer wird bestimmt genau wissen warum er so etwas von euch erwartet/verlangt.....

Und dort hingehen würde ich auch nicht mehr.

Ich wünsche euch viel Kraft.

LG,Kirstin
Je mehr Menschen ich kennen lerne, umso lieber habe ich meine Tiere!!!

smilies
Gast
+ 2
natürlich hat jeder, der mit seinem hund auf den platz kommt, vorher eine versicherung abzuschließen, deshalb verstehe ich ja seine bemerkung nicht. die versicherung ist ja auch vom DVG (deutscher verband für gebrauchshundesport eV) anerkannt.
ich bin nur so enttäuscht, dass hinterher bemerkungen kommen, dass ja eigentlich der trainer wusste, dass Lucky der dalmatiner nicht mit kleinen Hunden kann. ich bin jetzt 3 Jahre in dem verein, lucky war schon öfters auffällig... aber keiner, nicht einer hat mal was gesagt. ich bin kurz vorher in einer anderen hundeschule zum welpentraining gegangen, da ich dachte, das ist gut für die kleine. Bemerkung von meinem trainer: ...ist doch eh blödsinn, komm lieber hierher....
tja und dann sowas
ich bin eigentlich gerne in meiner hundeschule, obwohl mir manche dinge dort auch nicht immer zusagen, aber im großen und ganzen hat es mir immer spaß gemacht, vor allem das alle hunde frei spielen konnten. ich habe alle meine hunde mitgenommen gehabt und alles hat sich mehr oder weniger vertragen. ja, jetzt möchte ich keine kritik hören, dass kleine hunde da nichts zu suchen haben. warum eigentlicht auch, hund ist hund... und hierbei geht es ja nicht um kleine hunde, sondern um einen Welpen, in dem sinne. bei uns sind ständig neue besitzer mit welpen in der schule und keinem wird und wurde gesagt, dass dies gefährlich für die welpen sein könnte. egal, ob groß oder klein.
wir wollten mit unserem kleinen Timmy diesen sommer sogar unsere begleithundeprüfung versuchen.
Zuletzt geändert am 31.01.2010 13:27 Uhr
Siri und Max
  • Forenwelpe
Beiträge: 35
+ 3
Puh ich musste grade schlucken als ich das gelesen habe. Das tut mir sehr leid und ich wünsche Euch viel Kraft .
Mein Gott da denkt man das man auf dem Hundeplatz doch recht sicher ist und dann das . Ich versteh es nicht. Wäre es das erste Mal -Ok, aber wie bitte kann man einen Hund der bekannt dafür ist das er so auf welpen reagiert da so lassen ?!
Lasst Euch blos nicht auf was ein. schadenersatz würde ich mindestens stellen und ich persönlich würde mir überlegen ob ich da auf so einen Hundeplatz noch hingehen würde .

Liebe Grüße Siri
Gast
+ 2
Es tut mir sehr leid was passiert ist.
Es ist grausam und ungerecht.

Dein Hundeschullehrer hat sicher Angst dass sein guter Ruf leidet.
Wenn die Frau des Dalmatiners eine Versicherung hat muss diese auch für den Schaden aufkommen.
Das gilt auch auf dem Hundeplatz.
Bei uns war es jedenfalls so das Jeder eine Hundehaftpflichtversicherung haben musste, sonst durften wir mit dem Hund den Platz nicht betreten.

Lieben Gruss von Helga und ihrer Bande
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Landfrau52
Landfrau52Online seit
15 Minuten